Beate Spitzmüller 300px

Beate Spitzmüller

Ausbildung

1988-1993 Studium der Bildenden und Interdisziplinären Kunst in Straßburg, Freiburg und Frankfurt/M.
seit 1993 als freiberufliche Künstlerin in Berlin tätig

Auszeichnungen, Stipendien und Artist in Residences
2021 Artist in Residence, Kunsthaus Stove / Deutschland
2020 Stipendiatin, Kunstnartun Leveld / Norwegen
2018 Stipendiatin, Estonian Artist Association, Muhu / Estland
2016 4.Internationaler Videotag für Kurz- und Experimentalfilme G.A.S – Station, Berlin / Deutschland
2014 9.International Biennial of Drawing, Pilsen / Tschechien
2011 Schlossberg-Stipendiatin des Kunstverein Böblingen / Deutschland
2010 Stipendiatin, Bagfactory Johannesburg / Südafrika
2009 Stipendiatin, Greatmore Studios Kapstadt / Südafrika
2008 Stipendiatin, Cranach Stiftung Wittenberg / Deutschland
2006 Stipendiatin, Bartels Fondation, Kulturhaus Kleiner Markgräflerhof Basel / Schweiz
2002 Deutsches Elfenbein Museum, “Energie, Dynamik, Tanz – Bewegung im Raum“,Erbach / Deutschland
2000 Stipendiatin, Akerby Skulpturenpark Nora / Schweden
1994 IV. International Art Trienale Majdanek, Staatliches Museum Lublin / Polen

Ausstellungen und Kunstprojekte seit 1993 im In- und Ausland wie z.B. der Schweiz, USA, Australien, Indien, Polen, Estland Tschechien, Südafrika u.a.

Layout

Beispiellayout Titel: Künstler:in 01-1

Darstellung Kunstwerkübersicht mit H-over :

Es erscheint bei Maus darüber der Name der Künstler:in

Schriftbild für Lebenslauf:

Typografie : 16px

Zeilenhöhe: 26px

Layout

Beate Spitzmüller

2/5 + 3/5

1/6 + 2/3 + 1/6

Vita – EX    – 16 px –  400 Normal  –Fett – 26px Zeilenhöhe