Beate Spitzmüller 300px

Beate Spitzmüller

Vita  – Statement

Ausbildung
1986-88 Academie des Arts Decoratifs Straßburg, Fachbereich Keramik
1988-93 Freie Akademie für Bildende Kunst Freiburg, Fachbereich Freie Malerei
1991-93 Städelschule Frankfurt, Hochschule für Bildende Kunst, Fachbereich Interdisziplinäre Kunst Mitarbeit am „Leeren Museum“ von Ilja Kabakov
seit 1993 als freischaffende Künstlerin in Berlin tätig

Auszeichnungen, Stipendien und Artist in Residences
2021 Artist in Residence, Kunsthaus Stove / Deutschland
2020 Stipendiatin, Kunstnartun Leveld / Norwegen
2018 Stipendiatin, Estonian Artist Association, Muhu / Estland
2016 4. internationaler Videotag für Kurz- und Experimentalfilme G.A.S – Station, Berlin / Deutschland
2014 9.International Biennial of Drawing, Pilsen / Tschechien
2011 Schlossberg-Stipendiatin des Kunstverein Böblingen / Deutschland
2010 Stipendiatin, Bagfactory Johannesburg / Südafrika
2009 Stipendiatin, Greatmore Studios Kapstadt / Südafrika
2008 Stipendiatin, Cranach Stiftung Wittenberg / Deutschland
2006 Stipendiatin, Bartels Fondation, Kulturhaus Kleiner Markgräflerhof Basel / Schweiz
2002 Deutsches Elfenbein Museum, “Energie, Dynamik, Tanz – Bewegung im Raum“,Erbach / Deutschland
2000 Stipendiatin, Akerby Skulpturenpark Nora / Schweden
1994 IV. International Art Trienale Majdanek, Staatliches Museum Lublin / Polen

Ausstellungen und Kunstprojekte

im In- und Ausland wie z.B. der Schweiz, USA, Australien, Indien, Polen, Estland Tschechien, Südafrika u.a.
Südtiroler Künstlerbund, Kloster Marienberg, Vinschgau, I (2021)
Städtische Galerie Rosenheim, Kunstverein Rosenheim, D (2020)
Kunstverein Ladenburg, D (2020)
Museum Pankow Berlin, D (2018)
Kulturamt Reinickendorf, Rathausgalerie, Berlin, D (2017)
Kunstverein Waldkirch, Georg-Scholz-Haus, Freiburg, D (2015)
Kunstverein Böblingen, Alte Schleuse, Böblingen, D (2011)
Max-Planck-Institut Berlin, Eawag EMPA Zürich, Berlin, D, CH (2010)
Maison 44, Basel, CH (2009)
Kunstverein Tiergarten, Galerie Nord, Berlin, D (2008)
Urban Jealousy 1st International Nomad Biennal of Teheran, Iran (2008)
Museum of the World Ocean, Kaliningrad, R (2006)
Berliner Abgeordnetenhaus, Berlin, D (2005)
Kunstverein Bad Salzdetfurth, D (2004)
Schloss Sacrow, Potsdam, D (2004)
Wassermuseum Berlin, D (2004)
Dt. Elfenbein Museum, Bernd-Rosenheim-Stiftung, Erbach, D (2002)
Kunstverein Hannover-Langenhagen, Kunst im öffentlichen Raum, D (2000)
Goethe House, art in the box, New York, USA (1998)

Layout shop modern

LAYOUT
Layout

Beate Spitzmüller

2/5 + 3/5

1/6 + 2/3 + 1/6

Vita – EX    – 16 px –  400 Normal  –Fett – 26px Zeilenhöhe