artspring berlin

artspring berlin ist eine Initiative von Künstler:innen zur Netzwerkbildung und selbständigen Präsentation für die Künstler:innen des Berliner Stadtbezirks Pankow. Sie entstand aus der Idee, das bezirksweite Wochenende der Offenen Ateliers wiederzubeleben und damit die Sichtbarkeit der Künstler:innen und ihrer Arbeitsräume zu verbessern – sind diese doch gerade im florierenden Pankow akut von Gentrifizierung und Verdrängung bedroht. Mithilfe einer kommunalen Förderung und unter dem Dach des Vereins Ateliergemeinschaft Milchhof e.V. wurde das „artspring berlin festival – Der Stadtbezirk wird Galerie“ unter Beteiligung von knapp 200 Künstlerinnen und Künstlern im Juni 2017 erstmals durchgeführt: Einen ganzen Monat lang Kunstaktionen – Konzerte, Performances, Lesungen, Ausstellungen, Filmvorführungen und Workshops und vor allen Dingen offene Ateliers.

Höhepunkte der Präsenz im Stadtbezirk bildeten Ausstellungen im Bezirksmuseum Pankow, im Planetarium, in den Stadtbibliotheken mit inzwischen fortbestehenden Kooperationen, der Klinik Weißensee, oder der Mall Schönhauser Allee Arcaden. artspring berlin hat sich als Kunstfestival in den Kalender des Bezirks eingetragen. An seinen zahlreichen Veranstaltungen haben sich bisher rund 600 Künstler:innen beteiligt.

artspring berlin organisiert fortlaufend Netzwerktreffen der Kulturschaffenden in Pankow, mit dem Ziel, den Austausch unter den Akteur:innen im Bezirk und gemeinsame Anliegen zu stärken; 2021 in Form eines mehrteiligen digitalen Workshops zum Thema „ungewöhnliche Formate entwickeln“. Die Kunstszene und auch der Kunstmarkt in Berlin unterliegen derzeit einer starken Dynamik, die qua Abwanderung durchaus die eingespielten Strukturen in Frage stellen. Es ist das erklärte Anliegen von artspring berlin, dass die Kunstschaffenden selbst innerhalb dieser Neuausrichtung eine starke Stimme entwickeln.

www.artspring.berlin

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten . . . 

Artist Talk

Nächster Termin 18.11. mit Markus Willeke