Yuki Jungesblut

Yuki Jungesblut (*1974 in Hamburg, lebt in Berlin) ist Filmemacherin, Autorin und Bildende Künstlerin. Sie studierte Naturwissenschaften und Sozialpsychologie an der University of Cambridge und der London School of Economics. Anschließend studierte sie Visuelle Kommunikation/Film an der Kunsthochschule Kassel.

Ihre Arbeiten, die sie als Freestyle Research bezeichnet, wurden auf Ausstellungen im In- und Ausland, sowie auf mehreren Filmfestivals präsentiert.

Yuki Jungesbluts künstlerische Praxis bewegt sich – medial übergreifend – in dem Spannungsfeld von Medienreflexion, Raumerkundung, Modellkonstruktionen und Alltagsbezug und widmet sich vornehmlich Schwellenphänomenen und Zuständen in den Grenzgebieten zwischen Fiktion, Realität und Imagination.

Das Wandern zwischen Theorie und Praxis und verschiedenen Disziplinen ist dabei durchaus Programm. Nicht zuletzt aufgrund ihres Doppelstudiums entwickeln sich ihre Arbeiten aus Recherchetätigkeiten zu einem spezifischen Themenfeld und schlagen letztendlich in eine “physische”, d.h. künstlerische Arbeit um, bei der häufig eine sinnlich poetische Erfahrung mit Kontemplation und Analyse kombiniert wird.